Kräuter an Maria Himmelfahrt und im Frauendreißiger

Geschrieben von Sophie am 15. August 2016 | Abgelegt unter Aktuelles

Kräuterstrauß
Eine Legende besagt, dass es nach der Öffnung von Marias Grab wunderbar nach Lilien und Rosen duftete und rings um das Grab herum Heilkräuter wuchsen. Die Tradition des Kräutersammels geht weit in die Menschheitsgeschichte zurück. Nach der Christianisierung hat man die heidnischen Feste oft mit Maria, Jesus oder Heiligen verbunden und so einen Bezug zum Christentum hergestellt.Ich habe heute auch einen großen Kräuterstrauß gebunden – vielleicht erkennt Ihr einige Kräuter? Bis zum 15. September – so ist es Tradition – können noch heilkräftige Kräuter gesammelt werden. Dann ziehen sich die Pflanzen langsam zurück, um Kraft zu holen für die nächste Vegetationsperiode…

Endlich Sommer – Sonne?? Ich möcht so gerne Kräuter sammeln!!

Geschrieben von Sophie am 25. Juni 2016 | Abgelegt unter Aktuelles

Unterm Apfelbaum

Ergeht es euch in diesem Sommer auch so, dass Ihr Mühe habt, halbwegs trockene Kräuter zu sammeln? Jedesmal, wenn ich dachte, jetzt hat es 2-3 Tage nicht geregnet – morgen geh ich sammeln…da regnet es schon wieder!
Die Natur ist hochschwanger und steht kurz vor der “Niederkunft” – kurz vor der Blütenexplosion!!!Genießt diese Zeit und nutzt die Kräfte von Johanniskraut, Schafgarbe, Beifuß und Holunder!Kirschentest2 Gartenbank HolzenIch freue mich jedenfalls in diesem Jahr ganz besonders über alle Pflänzchen, die ich ergattere, um mein Kräuterdepot zu füllen –

Ich wünsch euch viel Freude beim Sammeln und Verarbeiten! Und einen tollen KRÄUTER-Sommer noch!!!

Waldmeister-Sirup – für delikate Genüsse!

Geschrieben von Sophie am 24. April 2016 | Abgelegt unter Rezepte

Zutaten für 500 ml Sirup

100 g Waldmeister (ca. 30-35 Stengel), 6 unbehandelte Orangen, 2 unbehandelte Zitronen oder Limetten, 30 g Ingwer,
1 Päckchen Zitronensäure, 250 g Zucker

Zubereitung:

Waldmeister waschen und in einem Sieb abropfen lassen oder trocken tupfen. Waldmeister dann an den Stengeln zu einem Bund zusammenbinden und kopfüber 4-6 Stunden antrocknen lassen. Das fördert die Aromaentwicklung.

Eine Orange und eine Zitrone waschen, abtrocknen und die Schale jeweils sehr dünn abschälen bzw. mit einem Zesterschneider abnehmen. Orangen und Zitronen oder Limetten auspressen. Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Orangensaft und -schale, Zitronensaft und -schale, Ingwer, Zitronensäure und Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Den angetrockneten Waldmeister hinzufügen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Den Sirup vom Herd nehmen und über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Tag den Sirup durch ein Sieb gießen, dabei den Waldmeister gut ausdrücken. Den Sirup wieder in den Topf geben und noch einmal aufkochen. Kochend heiß in kleine saubere !!! Flaschen füllen und sofort verschließen.
Hält sich gekühlt mehrere Monate – wenn angebrochen, dann NUR noch im Kühlschrank lagern!!
Kann für Getränke, Desserts, Kuchen, Eis usw. verwendet werden!

Ach wie ist der Frühling schön…

Geschrieben von Sophie am 24. April 2016 | Abgelegt unter Aktuelles

Geht es euch auch so wie mir? Endlich ist er da der Frühling und man weiß gar nicht, wo zuerst hin? Sammle ich heut Löwenzahnblüten für Sirup oder Likör? Oder doch noch schnell Schlehenblüten für ein Pesto? Vielleicht die letzte Gelegenheit in diesem Frühjahr, bevor die Blätter austreiben? Aber die Gänseblümchen blühen auch grad so schön und geben einen herrlichen Tee…NEIN – heute setze ich mich einfach in die Wiese und schwelge in Erinnerungen an meine Kindheit, in der ich Gänseblümchenketten, -krönchen und -sträuße gebastelt habe, um mich und andere damit zu erfreuen!

Vielleicht solltet Ihr das auch mal versuchen!
Setzt euch in die Wiese, denkt an Kindertage und freut euch über diese herrliche, vielfältige, bunte und wunderbare Natur!!!! Viel Spaß dabei!!!

DSC05215(1)

Nach Wissen suchen, heißt jeden Tag dazu zu lernen

Geschrieben von Sophie am 8. Februar 2016 | Abgelegt unter Aktuelles

Und weil ich Jemand bin, der eifrig dazulernen möchte, habe ich gesucht…
…und gefunden!
In den nächsten beiden Jahren möchte ich die Fachausbildung zur ärztlich geprüften Aromaexpertin absolvieren, um noch tiefer in die Welt der Pflanzen und speziell der Kräuter und ihrer Düfte, die wunderbare Wirkungen auf uns Menschen besitzen, einzusteigen. Und dieses Wissen möchte ich natürlich gerne auch in Seminaren, Vorträgen und Workshops an EUCH weitergeben –

AromatherapieBild2

Lasst Euch überraschen, wie die Düfte auch Euch verzaubern…

Übrigens gibt´s jede Menge neuer Termine im ersten Halbjahr für EUCH!!!

Nächste Einträge »